info-icon-24
Versand innerhalb
von 2 - 3 Tagen
info-icon-cost
Versandkostenfrei
ab 90,00 CHF
info-icon-time
Testphase
100 Tage
Kostenlose Beratung und Bestellung
warencorb Ihr Warenkorb 0 Produkt - 0.00 CHF
Warenkorb ist noch leer.

Shiba Inu

Shiba Inu banner

Beim Shiba Inu handelt es sich um eine mittel-große Hunderasse aus Japan (FCI-Gruppe 5). Der Shiba Inu wurde ursprünglich als Jagdhund gezüchtet und zeichnet sich daher durch einen ausgesprochen aufmerksamen und wachsamen Charakter aus. Es ist wichtig, ihm ausreichend Auslauf und Bewegung zu verschaffen.

Merkmale des Shiba Inu

Der Shiba Inu hat eine Lebenserwartung von 12 bis 14 Jahren. Weibliche Exemplare sollten eine Idealgröße von 37 Zentimetern aufweisen. Bei Rüden beträgt die Idealgröße 40 Zentimeter. Das Gewicht des Shiba Inu sollte sich bei männlichen Tieren in einem Bereich von 8 bis 11 Kilogramm bewegen, während Hündinnen mit 6,8 bis 9 Kilogramm etwas leichter sind.


Der Körperbau des Shiba Inu ist muskulös und wohlproportioniert. Sein Kopf weist einen mäßig langen Fang, eine breite Stirn und einen geraden Nasenrücken auf. Die Augen des Shiba Inu sind klein und dreieckig.

Folgende Fellfarben werden beim Shiba Inu gezüchtet:

  • Schwarzloh
  • Rot
  • Sesam
  • Rot-Sesam
  • Schwarz-Sesam

Ein Teil des Fells muss jedoch bei allen Färbungen stets weiß sein.

Shiba Inu Wesen und Charakter

Shiba Inu Wesen und Charakter

Der Shiba Inu gilt als intelligent und aufgeweckt. Er ist prinzipiell stets ruhig und gelassen. Allerdings handelt es sich beim Shiba Inu eine Hunderasse mit einem eigenständigen, bisweilen eigensinnigen Wesen, die sich nie vollständig dem Willen des Halters unterwirft. Diese Eigenschaft macht den Shiba Inu nicht für alle Hundehalter zu einer guten Wahl.


Wer sich für einen Shiba Inu entscheidet, sollte dazu fähig sein, die Eigenheiten dieser Rasse zu akzeptieren und mit ihnen umzugehen. Bei guter Erziehung eignet sich der Shiba Inu dann durchaus auch für Haushalte mit Kindern und anderen Haustieren wie Katzen.

Aktivitäten mit dem Shiba Inu

Der Shiba Inu wurde ursprünglich als Jagdhund gezüchtet. Aus diesem Grund braucht er viel Auslauf und liebt körperliche Arbeit. Die ausdauernden Tiere eignen sich zum Beispiel hervorragend als Begleiter beim Joggen oder Radfahren.


Auch ausgedehnte Spaziergänge sollten beim Shiba Inu auf der Tagesordnung stehen. Allerdings sollten sich Hundehalter bewusst sein, dass diese Rasse nach wie vor einen recht ausgeprägten Jagdtrieb hat.

Shiba Inu Krankheiten und Ernährung

Ein erhöhtes Risiko für bestimmte Krankheiten besteht beim Shiba Inu nicht. Manchmal können sie eine Nahrungsmittelallergie und Gelenkprobleme haben. Um die Gesundheit des Tieres zu unterstützen, sollten Halter auf eine bedarfsgerechte Ernährung mit hochwertigem Futter achten.


Wir empfehlen Ihnen zu diesem Zweck auf die Qualität von Bellfor Hundefutter zu vertrauen. Das Bellfor Ernährungskonzept unterstützt die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Shiba Inu bereits von klein auf.

War diese Seite hilfreich?

Eine Rezension schreiben

Schlecht
Gut
Ernährungsberater
Meine Daten
normal

Rippen tastbar mit geringer Fettabdeckung, von oben betrachtet Taille erkennbar, von der Seite sichtbare Anhebung der Bauchlinie vor dem Becken.

Meine Gewicht
Mein Aktivität
Das Hundefutter sollte für folgendes nicht enthalten
GEMÜSE UND GETREIDE
FLEISCH UND FISCH
SONSTIGES
Gesundheitsprobleme
Besondere Bedürfnisse Ihres Hundes

Empfohlene Produkte

watsapp-button-icon
bellfore motive