Kostenlose Beratung und Bestellung
(+49) 02222-8039975

Versand innerhalb

von 2 - 3 Tagen

Versandkostenfrei

ab 89,00 CHF

Testphase

100 Tage

Gelenke von Hunden: so sind sie aufgebaut

Ob Mensch oder Hund. Gesunde Gelenke sind für die Beweglichkeit unverzichtbar. Sind sie in ihrer Funktionsfähigkeit beeinträchtigt, hat das weitreichende Folgen und kann zu bleibenden Schäden führen. 

Wie die Gelenke aufgebaut sind und aus welchen einzelnen Bestandteilen sie bestehen, erfahren Sie in diesem Artikel. Außerdem lernen Sie, wie Sie Gelenkerkrankungen vorbeugen und die Heilung bereits bestehender Beschwerden erheblich verbessern können. 

Aufbau der Gelenke

Je nachdem um welches Gelenk es sich genau handelt, unterscheidet sich auch dessen Aufbau. Die Hauptbestandteile sind jedoch im Grunde immer die Gleichen.

Jedes Gelenk besteht aus:  

  • Gelenkkopf und Gelenkpfanne
  • Gelenkknorpel
  • Gelenkflüssigkeit
  • Gelenkkapsel
  • Bänder

Als Gelenkkopf und Gelenkpfanne werden die Enden der beiden am Gelenk aufeinander treffenden Knochen bezeichnet. Diese sind jeweils von einer Schicht Gelenkknorpel bedeckt. Zwischen den Knorpeln befindet sich wiederum die Gelenkflüssigkeit. Die Gelenkkapsel umhüllt das komplette Gelenk. Die Bänder ermöglichen die Beweglichkeit im vorgesehenen Radius und sorgen im Zusammenspiel mit der Muskulatur für Stabilität. 

Aufgaben und Zusammensetzung des Gelenkknorpels

Gelenkknorpel bestehen in erster Linie aus einer sogenannten Extrazellulärmatrix. In dieser befinden sich die Knorpelzellen, welche unter anderem Kollagen, Hyaluronsäure, Glykosaminoglykane und Chondroitinsulfat herstellen. Diese Stoffe werden wiederum dazu benötigt, die Extrazellulärmatrix zu bilden. 

Die Aufgabe des Gelenkknorpels besteht darin, eine glatte Oberfläche zu bilden und die Reibung in den Gelenken zu minimieren. Da der Knorpel im Unterschied zu den Knochen deutlich elastischer ist, dient er zudem als Stoßdämpfer und federt Kräfte, die zum Beispiel beim Rennen und Springen entstehen, ab.    

Aufbau und Zusammensetzung der Gelenkflüssigkeit

Die Gelenkflüssigkeit wird auch als Synovia oder Gelenkschmiere bezeichnet. Sie besteht in erster Linie aus Hyaluronsäure, Glucose und Wasser. Auch die Gelenkflüssigkeit trägt zum Abfedern von Stößen bei. Außerdem ist es ihre Aufgabe, einen direkten Kontakt der Knorpel miteinander zu verhindern und für eine zusätzliche Reduzierung der Reibung zu sorgen. 

Ein Gelenk ohne ausreichend Gelenkflüssigkeit lässt sich gut mit einem Auto, welches ohne Motoröl betrieben wird, vergleichen. Es wird nicht ausreichend geschmiert, sodass die einzelnen Teile (in diesem Fall Knorpel und Knochen) sehr schnell verschleißen.

Bei der Reduzierung der Reibung spielt insbesondere Hyaluronsäure eine entscheidende Rolle. Denn das Glykosaminoglykan Hyaluronsäure ist in der Lage große Mengen Wasser zu binden und so für die notwendige gelartige Konsistenz der Gelenkflüssigkeit zu sorgen.

Gesunde Gelenke sind nicht selbstverständlich

Sowohl für den Knorpel als auch für die Gelenkflüssigkeit ist es notwendig, dass die in ihnen enthaltenen Stoffe immer wieder erneuert werden. Im Idealfall funktioniert das auch ohne Probleme. 

Allerdings lässt diese Fähigkeit mit zunehmendem Alter nach, was mit der Zeit zu diversen Problemen und Erkrankungen führen kann.

Hinzu kommen weitere Faktoren wie zu hohe Belastungen, eine schlechte Fütterung und Übergewicht. Diese stellen ebenfalls ein Risiko für die Gesundheit der Gelenke dar. Darüber hinaus können einige Gelenkkrankheiten auch durch erbliche Veranlagungen begünstigt werden. 

Verbreitet sind neben akuten Beschwerden wie Arthritis vor allem chronische Gelenkkrankheiten wie Arthrose und Hüftdysplasie. Unbehandelt führen derartige Erkrankungen zu einer zunehmenden Einschränkung der Beweglichkeit und können unter Umständen sogar eine Lähmung der betroffenen Gelenke verursachen. 

Wirkungsvolle Hilfe bei Gelenkerkrankungen

Viele Hundehalter wissen leider aus erster Hand, welche Folgen kranke Gelenke für die Fellnase mit sich bringen. Vor allem bei chronischen Beschwerden erwartet den Vierbeiner oft ein langer und schmerzhafter Leidensweg, in dessen Verlauf die Funktionsfähigkeit der Gelenke immer mehr zurückgeht und die Lebensqualität des Hundes stark eingeschränkt wird. 

Neben der tierärztlichen Behandlung haben Sie jetzt jedoch die Möglichkeit, selbst etwas zu unternehmen und den Gelenkproblemen Ihres Hundes mit Bellfor Gelenke & Knochen entgegenzuwirken. 

Das natürliche Nahrungsergänzungsmittel für Hunde enthält den einzigartigen Wirkstoff Ovopet. Dieser wird aus der Membran von Eierschalen gewonnen und besteht vor allem aus Hyaluronsäure, Collagen, Glucosamin, Chondroitinsulfat.

Diese Stoffe sind für die Gesundheit der Gelenke von entscheidender Bedeutung.

Bellfor Gelenke & Knochen ist das einzige Präparat auf dem Markt, welches über diese spezielle Wirkstoffkombination verfügt. Dadurch ist es sowohl möglich, die Schmerzen Ihrer Fellnase zu lindern, als auch den Wiederaufbau von Knorpel und Gelenkflüssigkeit anzuregen.

Bellfor Gelenke & Knochen behandelt also nicht nur akute Symptome, sondern auch die eigentliche Ursache der Beschwerden. Je nach Krankheitsbild lässt sich so in vielen Fällen bereits nach wenigen Wochen eine deutliche Verbesserung erzielen. 

Ob vorbeugend (zum Beispiel für Sporthunde), bei bereits bestehenden Problemen oder als Unterstützung nach einer Operation. Bellfor Gelenke & Knochen ist das perfekte Nahrungsergänzungsmittel, um die Gesundheit der Gelenke zu unterstützen und dauerhaft aufrecht zu erhalten.



Empfohlene Produkte

Ähnliche Artikel

Eine Rezension schreiben

beachten Sie bitte: HTML wird nicht übersetzt!
    Schlecht 
 Gut