Kostenlose Beratung und Bestellung
(+49) 2222-8039975

Versand innerhalb

von 2 - 3 Tagen

Versandkostenfrei

ab 90,00 CHF

Testphase

100 Tage

Ungarischer Jagdhund: Hundefutter und Rasseportrait

Beim Ungarischen Jagdhund, der auch als Magyar Vizsla Kurzhaar bezeichnet wird, handelt es sich um eine große Hunderasse aus Ungarn. Die klassischen Jagdgebrauchshunde werden von der FCI in Gruppe 7, Sektion 1 (kontinentale Vorstehhunde) geführt.

Ungarische Jagdhunde zeichnen sich unter anderem durch eine hohe Intelligenz sowie eine ausgezeichnete Fitness aus. Sie eignen sich in erster Linie für aktive und erfahrene Hundehalter. Sofern ihre Besitzer ihren Bedürfnissen gerecht werden, stellen sie aber durchaus auch als Familienhund eine Option dar.

Geschichte des Ungarischen Jagdhunds

Die Vorfahren des Ungarischen Jagdhunds stammen vermutlich aus Asien und kamen in Ungarn bereits vor mehreren Jahrhunderten zum Einsatz.

Mit der gezielten Zucht der heutigen Rasse wurde jedoch erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts begonnen. Die Ungarische Vizsla-Züchtervereinigung wurde im Jahr 1920 gegründet. Die Anerkennung des Ungarischen Jagdhunds durch die FCI erfolgte dann schließlich im Jahr 1936.

Nachdem die Zucht infolge der beiden Weltkriege zwischenzeitlich an Bedeutung verlor, stieg die Beliebtheit des Ungarischen Jagdhunds nach dem zweiten Weltkrieg wieder. In Deutschland kommen heute pro Jahr immerhin rund 150 Welpen zur Welt.

Akita Inu Wesen und Charakter

Merkmale des Ungarischen Jagdhunds

Die durchschnittliche Lebenserwartung des Ungarischen Jagdhunds liegt zwischen 12 und 15 Jahren. Rüden erreichen eine Schulterhöhe von 58 bis 64 Zentimetern, während Hündinnen mit 54 bis 60 Zentimetern meist etwas kleiner sind. Das Gewicht der Tiere bewegt sich in einem Bereich von 22 bis 30 Kilogramm.

Der Körperbau des Ungarischen Jagdhunds ist auffallend schmal, aber dennoch recht muskulös. Seine Beine sind lang und sein Rücken gerade. Sein wohl proportionierter Kopf mit mäßigem Stop und anliegenden Lefzen fügt sich harmonisch in das Erscheinungsbild der Vierbeiner ein.

Die runden Augen des Ungarischen Jagdhunds sind mittelgroß und weisen üblicherweise eine ähnliche Färbung wie das Fell auf. Seine tief angesetzten Ohren sind groß und hängen an den Wangen herab.

Das semmelgelbe bis dunkelgolde Fell von Ungarischen Jagdhunden ist kurz und meist einfarbig. Weiße Abzeichen an der Brust sind zwar erlaubt. Ein komplett geflecktes Fell ist laut Rassestandard jedoch unerwünscht.

Der drahthaarige Magyar Vizsla

Neben dem hier beschriebenen kurzhaarigen Ungarischen Jagdhund gibt es auch eine drahthaarige Variante des Magyar Vizsla. Der Magyar Vizsla Drahthaar entstand durch das Einkreuzen des Deutsch Drahthaar.

Abgesehen von seinem Fell ist dieser dem Ungarischen Jagdhund sehr ähnlich. Allerdings weist er einen etwas robusteren Körperbau auf.

Magyar Vizsla Kurzhaar Wesen und Charakter

Der Ungarische Jagdhund ist ausgesprochen klug und lernfähig. Gleichzeitig erweist er sich als recht menschenfreundlicher und anhänglicher Vierbeiner, der großen wert auf körperlichen Kontakt zu seinem Halter legt.

Eine konsequente Erziehung sowie eine gute Sozialisierung sind bei der Haltung eines Ungarischen Jagdhunds unerlässlich. Da die Rasse sehr sensibel ist, sollte dabei jedoch von übermäßiger Härte abgesehen werden.

Der Magyar Vizsla Kurzhaar eignet sich nach wie vor ideal als Jagdhund. Dank seines ausgeprägten Schutztriebs stellt er jedoch auch einen verlässlichen Wachhund dar.

Sogar eine Haltung als Familienhund ist durchaus möglich. In diesem Fall ist es allerdings nicht nur wichtig, den Vierbeiner gut zu erziehen, sondern auch auf eine bedarfsgerechte Beschäftigung zu achten.

Ist beides gewährleistet, kommen Ungarische Jagdhunde normalerweise auch gut mit anderen im Haushalt lebenden Hunden zurecht.

Aktivitäten mit dem Ungarischen Jagdhund

Ungarische Jagdhunde sind sehr sportlich und verfügen über einen stark ausgeprägten Bewegungsdrang. Gleichzeitig sind die ausdauernden Vierbeiner überaus intelligent, weshalb sie sowohl körperlich als auch geistig ausreichend gefordert werden müssen.

Das gilt ganz besonders dann, wenn ein Ungarischer Jagdhund als reiner Familienhund gehalten wird. Andernfalls kann der Magyar Vizsla Kurzhaar schnell zum Problemhund werden.

Einfache Spaziergänge reichen den anspruchsvollen Vierbeinern nicht. Stattdessen sollten Halter darauf achten, das Gassigehen möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Ungarischer Jagdhund

Gute Hundesportarten und Beschäftigungsmöglichkeiten für Ungarische Jagdhunde sind zum Beispiel:

  • Apportieren
  • Fährtenarbeit
  • Mantrailing
  • Agility
  • Obedience
  • Dummytraining

Magyar Vizsla Kurzhaar Krankheiten

Der Ungarische Jagdhund gilt im Allgemeinen als robuste Hunderasse. Dennoch gibt es mit Vizsla Myositis eine rassetypische Krankheit. Erkrankt ein Tier an Vizsla Myositis, kommt es zu einer Schwächung seiner Gebissmuskulatur. Das führt zu Schluckproblemen sowie zum Erbrechen von Schaum.

Wie bei vielen großen Hunderassen besteht beim Ungarischen Jagdhund zudem ein erhöhtes Risiko für das Erleiden einer Magendrehung sowie ein Erkranken an Hüftdysplasie.

Wird ein Magyar Vizsla Kurzhaar für die Jagd eingesetzt, ist es darüber hinaus sehr wichtig, den Vierbeiner vor Parasiten zu schützen und auf einen ausreichenden Impfschutz zu achten. Vor allem eine Impfung gegen Tollwut ist in diesem Zusammenhang besonders wichtig.

Die richtige Ernährung des Ungarischen Jagdhunds

Um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Ungarischen Jagdhunds zu unterstützen, ist eine artgerechte Ernährung unverzichtbar. Im Sortiment von Bellfor finden Sie alles, was Sie zu diesem Zweck benötigen.

Wir empfehlen Ihnen für Ihren Magyar Vizsla Kurzhaar eine Fütterung mit unserem kaltgepressten Trockenfutter oder den verschiedenen Sorten aus unserer Premium Pur Reihe.

Zudem können folgende Produkte für Ungarische Jagdhunde sinnvoll sein:

Das Ernährungskonzept von Bellfor unterstützt Sie mit hochwertigen Produkten aus natürlichen Zutaten bereits von klein auf bei der artgerechten Fütterung Ihres Ungarischen Jagdhunds.


Stelle jetzt das Futter für deinen Hund zusammen!

Meine Daten

Hundename
Rasse
Geschlecht*
Weiblich
*Pflichtangaben
Männlich
Kastriert
Ja
Nein
Geburtstag*
*Pflichtangaben

Empfohlene Produkte

Ähnliche Artikel

Eine Rezension schreiben

    Schlecht 
 Gut