Kostenlose Beratung und Bestellung
(+49) 2222-8039975

Versand innerhalb

von 2 - 3 Tagen

Versandkostenfrei

ab 90,00 CHF

Testphase

100 Tage

Mehr Ausdauer für Sporthunde? Das können Sie tun

Mehr Ausdauer für Sporthunde

Ob Canicross, Schlittenhunderennen oder auch schlicht und einfach regelmäßige ausgedehnte Joggingrunden mit dem Hund. Hundesport liegt im Trend und bringt Hund und Herrchen viel Freude.

Damit die Freude auch von Dauer ist, ist es jedoch unerlässlich, in die Gesundheit der sportlichen Fellnase zu investieren. Gerade der Ernährung kommt hier eine besonders wichtige Rolle zu. Und diese stellt Halter von Sporthunden durchaus vor einige Herausforderungen.


Worauf Sie dabei achten müssen und wie Sie die Leistungsfähigkeit Ihres Vierbeiners auf natürliche Weise unterstützen können, erfahren Sie im Folgenden.

Warum die Ernährung so wichtig ist

Sporthunde benötigen die richtigen Nährstoffe in der richtigen Menge. Dabei ist es vor allem wichtig, dass Ihr Hund insgesamt genug Energie aufnimmt. Schließlich sorgt das regelmäßige Sportprogramm dafür, dass sein Verbrauch recht deutlich erhöht ist.


Nur wenn Sie diesen decken, ist sichergestellt, dass er bei Training und Wettkampf gute Leistungen bringt und gesund bleibt.


Denn die Kombination aus unzureichender Ernährung und großer Anstrengung kann sonst schnell dafür sorgen, dass sich die Leistungsfähigkeit verschlechtert und sich die Regeneration nach der Belastung verzögert.


Nicht zuletzt steigt außerdem das Risiko von Verletzungen beim Sport stark an, wenn das Tier nicht ausreichend mit Nahrung versorgt wird.

Spezielle Anforderungen beim Ausdauersport

Gerade beim Ausdauersport benötigen Hunde die passende Mischung aus Kohlenhydraten und Fetten. Kohlenhydrate können vom Körper besonders leicht verwertet werden und dienen deshalb als schnell verfügbare Energiequelle.


Je länger die Belastung dauert, desto mehr gewinnen jedoch Fette bei der Energieversorgung an Bedeutung. Denn sind die Kohlenhydratreserven erst verbraucht, benötigt der Hund eine Energiequelle, die ihm auch noch für längere Zeit zur Verfügung steht.


Neben der Bedeutung von Fett und Kohlenhydraten für die Energieversorgung sollten Sie sich zudem darüber im Klaren sein, dass der Kalorienbedarf eines Sporthundes generell erhöht ist. Somit benötigt er mehr Futter, als das bei einer “unsportlichen” Fellnase der Fall ist.


Um allzu große Portionen zu vermeiden, ist es daher von Vorteil, wenn das verwendete Futter eine möglichst hohe Energiedichte aufweisen kann. Aus diesem Grund eignet sich Trockenfutter in der Regel besser als Nassfutter. Denn es enthält deutlich weniger Wasser und liefert so bereits mit vergleichsweise kleinen Mengen genug Energie.

Nahrungsergänzungen können helfen

Neben dem passenden Futter, kann sich auch die Nutzung von Nahrungsergänzungsmitteln lohnen. Richtig eingesetzt, können diese dabei helfen, den Nährstoffbedarf des Hundes zu decken. Allerdings sollten Sie Ihrem Vierbeiner nicht einfach irgendwas zu fressen geben. Gerade für sportliche Höchstleistungen ist die Qualität von großer Bedeutung.


Achten Sie also darauf, dass das Nahrungsergänzungsmittel Ihrer Wahl aus hochwertigen, natürlichen Zutaten besteht. Denn nur so stellen Sie eine gute Verträglichkeit und eine hohe Wirksamkeit des Präparats sicher.

Was wir empfehlen

Für Hunde, die Ausdauersport betreiben, empfehlen wir Ihnen den Bellfor Fitnessriegel zu verwenden. Dieser bietet die perfekte Nährstoffkombination, um Sporthunde bei längeren Belastungen zu unterstützen.


Insektenfett versorgt den Körper mit Laurinsäure und MCT-Fetten. Diese sogenannten mittelkettigen Fette sind besonders schnell verwertbar und eignen sich deshalb sehr gut für die Energieversorgung beim Sport.


Zudem enthält unser Fitnessriegel Lachs als Lieferant für Omega-3-Fettsäuren. Diese ungesättigten Fettsäuren reduzieren unter anderem Entzündungen im Körper und sind für die Regeneration wichtig.


Zusätzlich versorgt Dorschlebertran die Fellnase mit den Vitaminen A, D und E, während Süßkartoffeln als Quelle für Kohlenhydrate und wichtige Mikronährstoffe wie Magnesium dienen.


Die in unseren Fitnessriegeln enthaltene rote Beete liefert nicht nur Eisen und Vitamin B, sondern ist zudem auch reich an Nitriten. Diese erweitern die Gefäße und verbessern die Sauerstoffversorgung. Das ist vor allem bei sportlichen Belastungen hilfreich.


Darüber hinaus enthält der Bellfor Fitnessriegel L-Carnitin und L-Arginin. L-Carnitin unterstützt den Fettstoffwechsel und L-Arginin verbessert erwiesenermaßen die Leistungsfähigkeit.


Sie wollen Ihren Hund optimal beim Ausdauersport unterstützen? Dann ist der Bellfor Fitnessriegel in jedem Fall die richtige Wahl.


Empfohlene Produkte

Eine Rezension schreiben

    Schlecht 
 Gut