Kostenlose Beratung und Bestellung
(+49) 2222-8039975

Versand innerhalb

von 2 - 3 Tagen

Versandkostenfrei

ab 90,00 CHF

Testphase

100 Tage

Mantrailing: nicht nur für Rettungshunde eine gute Beschäftigung

Mantrailing

Unter Mantrailing versteht man die Personensuche mithilfe eines Hundes. Mantrailing ist ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung von Rettungshunden, erfreut sich darüber hinaus aber auch als Hundesportart immer größerer Beliebtheit.


Wie Mantrailing genau funktioniert, warum sich diese Art der Beschäftigung so gut für Hunde eignet und worauf Sie beim Training achten sollten, erfahren Sie im Folgenden. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie Ihren Mantrailer mit der richtigen Ernährung optimal unterstützen.

Was ist Mantrailing?

Beim Mantrailing hat Ihr Hund die Aufgabe, dem individuellen Geruch einer Person zu folgen. Für die Nase des Vierbeiners lässt sich dieser Individualgeruch in etwa mit einem Fingerabdruck vergleichen. Er kann den Geruch somit einem ganz bestimmten Menschen zuordnen und der Duftspur folgen.


Die Spur besteht unter anderem aus abgestorbenen Hautzellen, von denen wir jeden Tag rund 40.000 verlieren. Sie kann darüber hinaus aber beispielsweise auch Stoffwechselabbauprodukte und Reste von Kosmetika enthalten. 


Welche Bestandteile dieses Individualgeruchs der Vierbeiner beim Mantrailing genau wahrnimmt, ist zurzeit noch nicht vollständig geklärt. In jedem Fall genügt eine Geruchsprobe in Form eines getragenen Kleidungsstücks oder eines anderen Gegenstands, mit dem die gesucht Person in Kontakt gekommen ist, um den Hund die Fährte aufnehmen zu lassen.


Nach der Gabe der Duftprobe beginnt das eigentliche Mantrailing. Der Hund wird von seinem Halter an einer langen Leine geführt und bei seiner Suche unterstützt. Die Aufgabe des Hundeführer besteht beim Mantrailing in erster Linie darin, die Signale des Vierbeiners richtig zu deuten. Bei Bedarf muss er ihn zudem unterstützen, falls er zum Beispiel die Spur verloren hat oder anderen Verkehrsteilnehmern wie Radfahrern ausgewichen werden muss.

Welche Hunde sind für Mantrailing geeignet?

Welche Hunde sind für Mantrailing geeignet

Hunde gehören zu den sogenannten Makrosmaten. Das bedeutet, dass der Geruchssinn für sie eine sehr wichtige Rolle spielt und er daher besonders gut entwickelt ist. Ihre Nase ist mit 250 Millionen Riechzellen ausgestattet und sie nutzen rund 10 Prozent ihres Gehirns ausschließlich zum Verarbeiten der aufgenommenen Gerüche. 


Der Mensch bringt es im Vergleich dazu gerade einmal auf 25 Millionen Riechzellen und nutzt lediglich ein Prozent seines Gehirns für den Geruchssinn.


Das gilt unabhängig von der genauen Rasse, weshalb grundsätzlich jeder Hund für Mantrailing geeignet ist, sofern das jeweilige Tier Spaß am Suchen hat und dazu in der Lage ist, sich ausreichend auf seine Aufgabe zu konzentrieren.


Ob das bei Ihrem Vierbeiner der Fall ist, finden Sie am besten durch Ausprobieren heraus. Je nach Rasse und Alter sollten Sie die Länge der Suche entsprechend anpassen, um Ihren Hund nicht zu überfordern.


Bedenken Sie außerdem, dass das Mantrailing sowohl körperlich als auch geistig sehr anstrengend ist. Mit kranken Tieren sollte daher generell auf das Training verzichtet werden.

Mit Mantrailing lasten Sie Ihren Hund artgerecht aus

Das Tolle am Mantrailing ist, dass diese Art der Beschäftigung der Natur Ihres Hundes entspricht. Schließlich kann er bei der Personensuche ganz Hund sein und mithilfe seines Geruchssinns seinen Jagdtrieb befriedigen.


Darüber hinaus werden beim Mantrailing Konzentration und Eigenständigkeit gefördert und nicht zuletzt die Beziehung zwischen Hund und Halter gefestigt.

Erfolgreicher Einstieg in das Mantrailing

Mantrailing ist zwar eine besonders natürliche Beschäftigungsform für Hunde. Dennoch müssen Sie Ihren Vierbeiner langsam an das Thema heranführen. Kein Hund ist von heute auf morgen dazu in der Lage, der Duftspur eines Menschen über mehrere Kilometer zu folgen.


Zunächst einmal ist es erforderlich, dass Ihr Hund lernt, sich zu fokussieren und nicht von Umweltreizen während seiner Suche ablenken zu lassen. Im nächsten Schritt geht es dann darum, ihm beizubringen, dem Individualduft eines Menschen zu folgen. Das funktioniert am Anfang nur über sehr kurze Distanzen von vielleicht 10 oder 20 Metern.


Je nachdem wie leicht sich Ihr Vierbeiner dabei tut, kann die Strecke dann mit der Zeit verlängert werden und die Schwierigkeit beim Mantrailing auf verschiedene Arten, wie zum Beispiel durch das Verfolgen einer Duftspur vom Vortag, erhöht werden. 

Mantrailing als Therapie für Angsthunde

Mantrailing ist nicht nur eine tolle natürliche Form der Beschäftigung, sondern eignet sich darüber hinaus auch ideal für ängstliche und unsichere Hunde. Das liegt vor allem daran, dass sich der Vierbeiner bei der Suche ausschließlich auf seine Duftspur konzentriert, alle anderen Umweltreize ausblenden muss und sich am Ende dann über sein Erfolgserlebnis freuen kann.

Mantrailing mit Hunden jeden Alters

Mantrailing eignet sich nicht nur für ausgewachsene Hunde in ihren besten Jahren, sondern kann grundsätzlich mit Tieren jeden Alters durchgeführt werden. Bereits bei einem Welpen können Sie spielerisch damit beginnen, ihn an die Sucharbeit heranzuführen. 


Ebenso eignet sich Mantrailing bestens als Beschäftigung für ältere Vierbeiner. Denn es bietet die Möglichkeit, Ihren Hund zu beschäftigen, ohne seine Gelenke dabei übermäßig zu belasten. Solange Sie Dauer und Schwierigkeit individuell anpassen, ist Mantrailing somit für Hunde jeden Alters eine gute Wahl.

Hund mit snacks

Die richtige Ausrüstung für das Mantrailing

Wenn Sie sich mit Ihrem Hund am Mantrailing versuchen möchten, empfehlen wir Ihnen, sich nach entsprechenden Angeboten von Hundeschulen in Ihrer Nähe umzusehen.


Oftmals haben Sie dort sogar die Möglichkeit, an einem Schnuppertag teilzunehmen. So können Sie das Ganze unverbindlich ausprobieren und schauen, ob Ihr Hund Spaß am Mantrailing hat.


Die Ausrüstung, die Sie für das Mantrailing benötigen, ist überschaubar. Im Prinzip genügen eine lange Schleppleine mit einer Länge von etwa 5 bis 10 Metern sowie ein Hundegeschirr. Beides sollten Sie ausschließlich beim Mantrailing verwenden. 


Zusätzlich kann es unter Umständen sinnvoll sein, dass Sie während der Suche eine Warnweste tragen. Bei längeren Trails sollten Sie außerdem ausreichend Wasser zum Trinken mitführen.

Erfolge beim Mantrailing gehören belohnt

Selbstverständlich sollten Sie Ihren Vierbeiner nach einer erfolgreichen Suche belohnen. Schließlich hat er sich ein Leckerli nach all der Arbeit redlich verdient. Wir empfehlen Ihnen zu diesem Zweck, auf gesunde Hundesnacks von Bellfor zu setzen.

Mantrailing und die Ernährung

Viele Hundehalter sind davon überzeugt, dass es trotz regelmäßigem Hundesport ausreicht, ihren Vierbeiner mit Wasser und Futter zu versorgen. Beides ist selbstverständlich wichtig und ein hochwertiges Hundefutter kann einen wertvollen Beitrag zur Nährstoffversorgung leisten.


Allerdings hat Ihr Vierbeiner aufgrund der zusätzlichen körperlichen Aktivitäten beim Hundesport besondere Ernährungsbedürfnisse, die Sie bei der Fütterung berücksichtigen sollten. 

Proteine fördern die Regeneration

Einer ausreichenden Proteinversorgung kommt bei sportlich aktiven Hunden eine besondere Rolle zu. Denn Proteine tragen unter anderem zum Erhalt der Leistungsfähigkeit bei, unterstützen die Regeneration und schützen die Muskulatur sowie das Immunsystem.


Um Ihren beim Mantrailing aktiven Vierbeiner optimal mit Proteinen zu versorgen, empfehlen wir Ihnen eine Nahrungsergänzung mit Fitness Pulver von Bellfor. Das natürliche Präparat enthält hochwertiges Insektenprotein als Quelle für alle essentiellen Aminosäuren sowie Chiasamen und getrocknete Bananen als Lieferanten für Vitamine und Mineralstoffe.

Bellfor Fitness Riegel


Bellfor Fitness Pulver ist gut bekömmlich, einfach zu dosieren und eignet sich ideal, um die tägliche Ernährung von aktiven Hunden auf sinnvolle Weise zu ergänzen.

Zusätzliche Nährstoffe bei langen Belastungen

Bei erfahrenen Mantrailern oder Tieren, die als professionelle Rettungshunde zum Einsatz kommen, kann sich die Personensuche durchaus über viele Stunden und eine lange Strecke hinziehen. 


Ist das bei Ihrem Hund der Fall, sollten Sie vor dem Mantrailing darauf achten, dass Ihr Vierbeiner ausreichend Energie zugeführt bekommt. Besonders unkompliziert gelingt Ihnen das mit unserem Fitness Riegel


Dieser enthält die ideale Mischung aus Kohlenhydraten und Fetten und versorgt Ihren Hund auch bei lang andauernden Belastungen optimal mit allen Nährstoffen, die er für eine gute Ausdauerleistung braucht.


Stelle jetzt das Futter für deinen Hund zusammen!

Meine Daten

Hundename
Rasse
Geschlecht*
Weiblich
*Pflichtangaben
Männlich
Kastriert
Ja
Nein
Geburtstag*
*Pflichtangaben

Empfohlene Produkte

Ähnliche Artikel

Eine Rezension schreiben

    Schlecht 
 Gut